Schon in frühster Jugend zerlegte und zersägte Oliver Möhring das Mobiliar seines Jugend-Zimmers um es nach seinen eigenen Vorstellungen wieder aufzubauen. Mittlerweile hat er sich mit einer cleveren Idee selbstständig gemacht: Er bietet in seinem Online-Shop swedful „Ersatzteile“ und Erweiterungen für bekannte IKEA-Möbel an, mit denen man das peinliche „Ach, den gleichen Billy hab ich ja auch zu Hause“-Gefühl zumindest ein bisschen angenehmer machen kann.

Oliver meldete sich vor einiger Zeit bei uns, nach dem er über unseren Artikel mit den kreativen Umbauideen für IKEA-Möbel gestolpert war. Wir telefonierten kurz und schon war klar, dass auch seine Idee einen Platz auf detailverliebt.de finden muss.

Mit seinen clevere Erweiterungen verwandelt man das eigene Schweden-Mobiliar nicht nur im Handumdrehen zum funktionalen Designstück, es sorgt bei Regalen wie dem EXPEDIT auch gleich für neue Möglichkeiten zur Aufbewahrung unterschiedlichster Dinge. So bietet beispielsweise das swedful iPult Platz für einen Laptop, ein Tablet oder einer aufgeschlagene Zeitung. Alles wahrlich keine Revolutionen im Möbeldesign, aber dennoch wirklich praktische Erweiterungen.

„IKEA prägt das Wohn- und Lebensgefühl von Generationen, aber der Wunsch nach Individualisierung wächst stetig. Das Angebot von swedful.de lässt sich mit hochwertigem Autotuning vergleichen. Du gestaltest deine Möbel nach den eigenen Wünschen, bleibst dabei aber deiner Marke treu.“

Ende August soll es wieder einige neue Produkte geben. So zum Beispiel das neue „Ambiente Light Lucia“ für LACK Regale. Die integrierte LED-Leuchtkette kann bequem vom Sofa aus per Fernbedienung in 16 verschiedene Farben eingestellt werden. Ein Beispiel seht ihr unten.

Wir wünschen Oliver weiterhin viel Erfolg mit seiner Idee! …und euch viel Spaß mit den folgenden Bildern!

Oliver Möhring ist begeisterter Bastler

Mit der Zeit wurde meine Neigung immer professioneller und aus Handwerkszeug wurden Maschinen verschiedenster Gewerke. Während meines Studiums tunte ich schließlich auch meine IKEA-Möbel, welche schon bei meinen Kommilitonen sehr gut ankamen. Überzeugendes Design und ansprechende Formensprache sind meine Leidenschaft. Dabei das Existierende zu hinterfragen und in Funktion sowie Design für noch mehr Freude am Produkt weiterzudenken. Dabei ist der Name Programm – swedful vereint: „swedish“, „useful“ und „beautiful“.

swedful iPult


httpvh://www.youtube.com/watch?v=4_ughSug2Hw&hd=1