The Gift of Giving – Aufregende Digitalkampagne feiert die Faszination des Schenkens - detailverliebt.de
17 35098

The Gift of Giving – Aufregende Digitalkampagne feiert die Faszination des Schenkens

Sponsored Post – Man könnte meinen, dass es eines der schönsten Gefühle sei, etwas geschenkt zu bekommen. Jemand denkt an einen, wird kreativ und vermittelt mit dem Überbringen eines Präsents liebevolle Wertschätzung. Im Mittelpunkt der Aufmerksamkeit des Schenkenden zu stehen, ist also eine wirklich tolle Sache. Aber eigentlich liegt der Zauber doch eher auf der anderen Seite. Denn ist es nicht viel wertvoller, zu geben statt zu bekommen? Im Beschenkten macht sich Freude breit und diese dann in den Augen dessen leuchten zu sehen, macht doch den wahren Reiz eines Geschenks aus. Zumindest im besten Falle, denn das Schenken ist und bleibt ein Drahtseilakt. Trifft man den Geschmack oder liegt man voll daneben?

Die neue Digitalkampagne „The Gift of Giving“ der Lifestyle-Marke Georg Jensen taucht tief in die Faszination des Schenkens ein. Dafür lädt das traditionsreiche Label aus Dänemark zu einer exklusiven Party, auf der es eine Menge zu entdecken gibt. Am spannendesten ist bei dem interaktiven Rundgang auf der illustren Feier, die Gesichter derer zu beobachten, die mit einem Geschenk bedacht werden – war der funkelnde Ring die richtige Wahl oder wäre es doch der fein geschwungene Brieföffner gewesen? Innerhalb dieser faszinierenden Kampagne kannst du Teil der festlichen Gesellschaft werden, fortschrittlichste Technologie macht „The Gift of Giving“ dabei zu einem einzigartigen interaktiven Erlebnis, wovon der Trailer eine erste Ahnung gibt. Und natürlich wird das Ganze abgerundet von einem äußerst interessanten Gewinnspiel, also Augen auf dieser Party!

Dieser Beitrag entstand mit freundlicher Unterstützung durch Georg Jensen

Andreas Dittberner vor 1 Jahr

Kommentar schreiben

Name
E-Mail
Website

Dein Kommentar

200 Zeichen
kurz & knapp
 
sehr detailverliebt
prev
Vorheriger Artikel

Michelle Kingdom erforscht menschliche Beziehungen mit Stickereien

next
Nächster Artikel

Lisa Smirnova stickt Bilder, die wie gemalt aussehen