"The Invisible Ramps": Unsichtbare Rampen für spanische Skater - detailverliebt.de detailverliebt.de
22 21828

„The Invisible Ramps“: Unsichtbare Rampen für spanische Skater

Skater gehören zum Stadtbild jeder größeren Stadt dazu. Das sehen aber nicht alle so. Viele sind genervt von den Rollbrettern und würden sie am liebsten verbannen. Die spanische Skateboard-Marke Nomad hatte deshalb eine Idee. Sie bauten spezielle Rampen, die sich komplett ins Stadtbild fügten. Sie wurden mit Foto-Folien beklebt und wurden so unsichtbar. Das Ziel der Skater: „Take your city back“!

Skateboarding is not a crime
Ein recht ungewöhnlicher Weg, sich die Stadt zurück zu erobern. Aber es funktioniert. Die Skate-Rampen sind im Video größtenteils überhaupt nicht zu erkennen und super getarnt. Bei einigen Skatern sieht es deshalb so aus, als ob sie plötzlich hoch in die Luft gesaugt werden. Erkennt ihr alle 3 Rampen? Ich finde ja, dass nur Nummer 3 irgendwie sichtbar ist…

(via)

Carina Czisch vor 4 Jahren

Kommentar schreiben

Name
E-Mail
Website

Dein Kommentar

200 Zeichen
kurz & knapp
 
sehr detailverliebt
prev
Vorheriger Artikel

Frankenstein & Co: SpaceWolf erstellt coole Filmposter aus Holz

next
Nächster Artikel

Turtle-Power! Kieran Gormley und seine kreative Fleischtheke