The Longest Way - detailverliebt.de detailverliebt.de
32 256

The Longest Way

„The Longest Way“ ist ein Video von Christoph Rehage, der ursprünglich den Plan hatte von China bis nach Deutschland zu laufen. Er lief vom 9. November 2007 bis zum 27. Oktober 2008, dann stoppte er. Bis hier hin ist es ein interessanter Plan, aber nichts wirklich besonderes. Das besondere an seiner Reise war jedoch, dass sich in diesem knappen Jahr die Haare wachsen lies und sich jeden Tag fotografierte…

Aus diesen Fotos erstellte er einen Film, in dem man die Stationen seiner Reise, sowie die Veränderung seines Gesichts sehen kann. In meinen Augen sind vor allem die Hintergründe seiner Fotos sehr interessant. Dieser Mann hat garantiert so viel gesehen, dass ich fast schon neidisch werde. Auf seiner Website, beschreibt er die Hintergründe seiner Reise und warum er sie nach ca. 1/3 der Wegstrecke abbrach, seine Haare abschnitt und wieder anfing in München zu studieren.

Wieder einmal tollle Bilder und eine ganz spezielle Geschichte. Ich finde es spannend, was denkt Ihr darüber?

Thorsten Rusch vor 8 Jahren

Kommentare

  • Egonsagt:
    21. Apr. 2010 um 16:20

    Wo steht eigentlich sein Abbruchgrund? Es würde mich mal interessieren.
    Grüße aus Berlin

  • Thorsten Ruschsagt:
    21. Apr. 2010 um 16:39

    @Egon Er hatte verschiedene Gründe. Schau mal hier: http://www.thelongestway.com/plan
    Ich denke der Hauptgrund war sein neuer Plan: „I came up with a new plan: go back to university, get a degree, don’t think about walking for a while.“ und die Kombination der anderen genannten Gründe.

  • Evasagt:
    22. Apr. 2010 um 00:45

    Erinnert mich an Forrest Gump ;-)

    Aber echt gut, vor allem die ganzen Bilder so zusammenzusetzen, dass es passt (und immer aus einer fast identischen Perspektive).

    Ach, danke Thorsten für die ganzen tollen Links!

  • Thorsten Ruschsagt:
    22. Apr. 2010 um 11:10

    Hi Eva,

    ich find vor allem die Geschichte dahinter toll. Schau dir mal seine Website an. Da findest du noch viele spannende Zusatzinformationen. Auch die Musik finde ich total passend!

    Danke auch für dein Lob! Wichtig ist aber, dass ich das ganze hier nicht alleine mache, sondern Robert einen riesigen Anteil an der ganzen, tollen und spannenden Arbeit hier hat. Ohne Ihn wäre das alles nicht möglich.

    Wir freuen uns, dass es dir gefällt und hoffen, dass du unseren Blog weiter verfolgst.

    Viele Grüße,
    Thorsten

  • Nilssagt:
    22. Apr. 2010 um 16:52

    Video ist ja schon ein bisschen älter aber das Video repräsentiert die Ideenvielfalt des Internets, finde ich.

  • Metatrashsagt:
    23. Apr. 2010 um 15:30

    The Longest Way: Grossartiges Time-Lapse Video…

    Ihr kennt sicher diese Videos von irgendwelchen Typen, die sich jeden morgen fotografiert haben und daraus ein Zeitraffervideo gemacht haben. Unintressant! Das hier ist zwar ganz ähnlich, allerdings zeigt das Video nicht einen normalen Menschen in sein…

  • ||| tomas jaysagt:
    02. May. 2010 um 02:13

    Der Weg durch China führt – so scheint’s – mitten über den Münchner Marienplatz, durch Haidhausen und am Chinesischen Turm im Englischen Garten vorbei.

    Schaut nochmals genau hin: 1:54 – 1:58.

    Das soll aber nicht die Leistung von Christoph Rehage schmälern – im Gegenteil: Ich will damit sagen, dass ich den Film spannend finde und deswegen besonders genau hingeschaut habe.

Kommentar schreiben

Name
E-Mail
Website

Dein Kommentar

200 Zeichen
kurz & knapp
 
sehr detailverliebt
prev
Vorheriger Artikel

„Unter der Wolke“ – Erste Parodie zum Flugverbot durch die Aschewolke

next
Nächster Artikel

Photography by Siebe Warmoeskerken