„The Longest Way“ ist ein Video von Christoph Rehage, der ursprünglich den Plan hatte von China bis nach Deutschland zu laufen. Er lief vom 9. November 2007 bis zum 27. Oktober 2008, dann stoppte er. Bis hier hin ist es ein interessanter Plan, aber nichts wirklich besonderes. Das besondere an seiner Reise war jedoch, dass sich in diesem knappen Jahr die Haare wachsen lies und sich jeden Tag fotografierte…

Aus diesen Fotos erstellte er einen Film, in dem man die Stationen seiner Reise, sowie die Veränderung seines Gesichts sehen kann. In meinen Augen sind vor allem die Hintergründe seiner Fotos sehr interessant. Dieser Mann hat garantiert so viel gesehen, dass ich fast schon neidisch werde. Auf seiner Website, beschreibt er die Hintergründe seiner Reise und warum er sie nach ca. 1/3 der Wegstrecke abbrach, seine Haare abschnitt und wieder anfing in München zu studieren.

Wieder einmal tollle Bilder und eine ganz spezielle Geschichte. Ich finde es spannend, was denkt Ihr darüber?