Tisha Cherry schafft winzige Kunstwerke aus Oreo-Keksen - detailverliebt.de
57 34038

Tisha Cherry schafft winzige Kunstwerke aus Oreo-Keksen

Es gibt zwei Arten, Oreos zu essen: Man kann den mit Creme gefüllten Keks im Ganzen in den Mund stopfen, oder man hebt die obere Schicht ab und genießt erst die Füllung und dann die Kekshälften. Ganz anders macht es die Künstlerin Tisha Cherry – aber die will ja die Oreos auch gar nicht essen. Sie malt nämlich aus der Creme und ein paar Lebensmittelfarben winzige Bilder, für die sie die Kekse als Leinwand benutzt.

So entstehen etwa Blumensträuße, Regenbögen, Katzengesichter und Wasserwellen. Selbst Kunstwerke von Pablo Picasso und Frida Kahlo bleiben von Cherrys Oreo-Kunst nicht verschont – wobei selbst ihre Mischpalette stilecht aus einer zugeschnittenen Kekshälfte besteht. Zum Auftragen der gefärbten Creme benutzt die Künstlerin übrigens einen Zahnstocher. Ihre neuesten Werke kannst du dir auf ihrer Instagram-Seite anschauen. Dort siehst du auch, dass Cherry gerne auch Toastbrote, Eiscreme und andere Lebensmittel verwendet, um ihre künstlerische Vision zu realisieren.

Copyright by Tisha Cherry (via)

Andreas Dittberner vor 1 Jahr

Kommentar schreiben

Name
E-Mail
Website

Dein Kommentar

200 Zeichen
kurz & knapp
 
sehr detailverliebt
prev
Vorheriger Artikel

DIY: Chillige Outdoormöbel aus Paletten bauen

next
Nächster Artikel

Fin DAC und Dean Zeus Colman verstecken ein Mural auf dem Dach eines Hauses in New York