Westlich von Doha im Ort ar-Rayyan erhebt sich majestätisch das Khalifa International Stadium. 2011 war es einer von fünf Spielorten der Fußball-Asienmeisterschaft. 2014 schloss das Nationalstadion von Katar für über drei Jahre seine Pforten, um ein Makeover über sich ergehen zu lassen. Seit der Wiedereröffnung im Mai 2017 verfügt die Sportstätte unter anderem über eine neue schwungvoll geformte Dachkonstruktion.

Die Arbeiten dort und an anderen Stadien gingen allerdings nicht ohne Aufruhr über die Bühne. In Vorbereitung auf das Mega-Event, die Fußball-Weltmeisterschaft 2022, sind Schlagzeilen von Korruptionsvorwürfen über die Vergabe der Spiele sowie von miserablen Arbeitsbedingungen, die an Sklavenarbeit grenzten, durch die Schlagzeilen gegangen. Davon unberührt haben MK und die katarischen Partner von Eclick Multimedia in einer fünfminütigen Timelapse den langwierigen Renovierungsprozess festgehalten – emsig arbeiten sehen wir in dem Video jedoch lediglich die Kräne.


MKtimelapse Khalifa Timelapse Qatar

Copyright Eclick Multimedia