Was passiert wenn man mit der weltbesten Kamera- und Filmaustrüstung unterwegs ist um Filme zu drehen? Wenn man auf Equipment setzen kann, welches Technologien aus dem Militär für sinnvolle Zwecke verbaut hat? Ganz einfach: Man bekommt die unglaublichsten Filmaufnahmen die man sich vorstellen kann.

Filmemacher Curt Morgan aus Wyoming, USA war früher begeisterter Snowboarder. Nach einem heftigen Sturz, gab ihm der Arzt keine Aussichten auf weitere Ausflüge im Schnee. Mittlerweile ist der technikbegeisterte Curt nicht nur für die preisgekrönte Snowboard-Dokumentation „That’s It, That’s All“ bekannt. Auch seine Werbevideos für Quicksilver, Red Bull und Visa sind absolut sehenswert. Das er nun auch für National Geographic hinter der Kamera steht ist dann nur noch der nächste logische Schritt.

Besonders faszinierend ist die Technik die er für seine Filme einsetzt. Im Video oben spricht er über Kamerasysteme, die ihre technologischen Grundlagen zur Stabilisierung aus dem militärischen Bereich ziehen. Egal ob auf dem Autodach oder unter dem Helikopter – Alle Aufnahmen bestechen durch ihre ruhige Kameraführung und der extremen HD-Auflösung. So sind selbst Motive in weiter Entfernung einmalig in Szene zu setzen. Auch die angesprochene Highspeed-Kamera hinterlässt mit ihren 1000 Bildern pro Sekunde einen massiven Eindruck.

Curt Morgen arbeitet mit…

Thats it, Thats All – Snowboard Trailer

Wie schaut es bei euch aus? Schon erste Erfahrungen als Regisseur sammeln können? Was habt ihr für eine Ausrüstung? Welche Kamera? Wir sind gespannt auf eure Kommentare!

Vielen Dank an Tom für die Empfehlung!