TKO-Action-Cam-Sony4
Heutzutage ist es dank der praktischen Größe vieler Kameras ja möglich, aus den unterschiedlichsten Perspektiven zu filmen. In diese Sparte reiht sich auch die Sony Action Cam ein. Sie inspiriert viele Künstler zu immer kreativeren Aufnahmen. Für die never before seen Kampagne von Sony sehen wir deshalb verschiedene Clips von Künstlern, Filmemachern und anderen Kreativen, die uns einen ganz besonderen Einblick in ihre Arbeit geben. Dank dem originellen Einsatz der Action Cam.

Einer dieser Kreativen ist Filmemacher Greg Hackett aus England. Mit seinem Streifen TKO nimmt er uns mit in den Ring, um hautnah einen Boxkampf zu erleben. Dabei kommt es einen so vor, als ob man jeden Schlag selber ausführt und die kassierten Punches selbst einstecken muss.

TKO-Action-Cam-Sony2

Die Action Cam ist dabei mittendrin im Geschehen und dokumentiert jede Bewegung der Boxer. Wie das möglich war?! Greg und sein Team statteten den Boxer mit einer Helmkamera aus, um den Kampf aus seiner Sicht zu zeigen. Aber auch am Boxhandschuh wurde eine Action Cam befestigt. Die Stimme im Video stammt übrigens von Schlagzeuger Bernard Purdie, der mittlerweile 75 Jahre alt ist. Wie es zu dieser Zusammenarbeit kam und wie es hinter den Kulissen aussah, erfahrt ihr hier.

TKO-Action-Cam-Sony3

Rhythm drives the heart of every boxer as they make their way towards the ring. Through the cinematic direction of Greg Hackett and punctuated by the soulful voice of a legendary session drummer, each punch lands more powerfully than ever as Action Cam by Sony takes us into the eyes and mind of a fighter.

TKO-Action-Cam-Sony

Dieser Artikel entstand mit freundlicher Unterstützung durch Sony.