Virales Marketing bei Heineken: Der Walk-In Fridge - detailverliebt.de detailverliebt.de
64 1372

Virales Marketing bei Heineken: Der Walk-In Fridge

Eins meiner Lieblings-Virals kommt von Heineken. Der Walk-In Fridge, ein begehbarer Kühlschrank – der Traum eines jeden Mannes. Der Gerstensafthersteller aus Holland versteht es, durch virales Marketing ordentlich Wirbel im Netz zu machen und so seine Verkaufszahlen nach vorne zu bringen.

Im oben zu sehenden Video wurden die Ergebnisse, dieser tollen Kampagne zusammengetragen. Mein Marketingherz tanzt!

Mehr über die gesamte Kampagne und die Folgen lest ihr hier…

Begehbarer Schuhschrank vs. begehbarer Kühlschrank

Alles begann mit einem Werbespot. Bis dahin nichts wildes, doch was sich aus dieser Grundidee entwickelte, ist wirklich fantastisch. Wie so häufig wurde der Gegensatz „Mann – Frau“ aufgegriffen, doch diesmal, auf eine andere, charmantere Art und Weise. Der Traum aller Frauen, ein begehbarer Schuhschrank, wurde dem Traum aller Männer, einem begehbarer Kühlschrank, gegenübergestellt. Eine bisher noch nie da gewesene Idee. Beide Gruppen brechen in Jubel aus!

Die Explosion eines viralen Feuerwerks

Der Werbespot wurde von etlichen Bloggern und Nachrichtenagenturen aufgegriffen und verbreitete sich sehr schnell im Internet. Aufgrund des großen Erfolges, folgten einige weitere virale Kampagenen der holländischen Brauerei. Hier einige Beispiele:

  • Heineken sponsorte vier Stundenten für den Bau eines eines eigenen „Walk-In Fridges“. Daraus entstand folgendes Video, welches sich sehr schnell verbreitete:

  • Heineken ging mit dem Walk-In Fridge auf Tournee. So wurden an öffentlichen Plätzen und auf Großveranstaltungen die überdimensionalen Kühlschränke installiert, in denen Fans Ihre ganz eigene Walk-In Fridge-Extase zelebrieren konnten. Auch das wurde wiederum gefilmt und im Internet verbreitet.
  • Ein weiteres Highlight war dann die „Walk-In Fridge case“ Kampagne. Da die Werbung mittlerweile in ganz Holland bekannt war, konnte Heineken nun ganz tief in die virale Trickkiste greifen. So trugen einige Studenten eine riesige „Walk-In Fridge“-Verpackung durch viel belaufene Straßen, versuchten damit in eine Bahn einzusteigen und machten ordentlich Wirbel. Genial!
  • Das neuste Video, aus dieser viralen Kampagne, ist der „Walking Fridge“, ein laufender Kühlschrank. Seht her:

Doch woran merkt man, dass die Kampagne WIRKLICH erfolgreich war?

Das wirklich tolle an dieser Kampagne ist die Einbindung der Zielgruppe. So wurde der Werbespot etliche Male nachgestellt und so weiter im Netz verbreitet. Dies ging so weit, dass sogar BAVARIA (eine weitere Biermarke aus Holland) den Walk-In Fridge für Ihre Werbung verwendet hat. Schaut es euch an:

Besser kann es nicht laufen! Wenn sogar die Konkurrenz den Werbespot aufgreift, hat man (zumindest in Holland) alles erreicht. Ein toller Job der Werbeagentur und sehr detailverliebte Arbeit!

Wie gefällt euch die Kampagne? Würde euch so eine Kampagne ansprechen?

Thorsten Rusch vor 8 Jahren

Kommentare

  • Gillysagt:
    11. Apr. 2010 um 19:44

    Ihr habt mit eurem Résumé völlig recht. Erst wenn ein Viral zig mal gemashupped wird ist es wirklich so richtig erfolgreich. 1 Million Views sagen ja heute nicht mehr viel aus. Wenn man aber 20 von Fans erstellte Versionen findet und sogar andere Firmen die Idee aufgreifen, hat es das Video wirklich geschafft.

  • Ferdisagt:
    12. Apr. 2010 um 19:25

    Die erste Kampagne war grandios. Leider musste sie mal wieder bis auf’s letzte ausgeschlachtetwerden. Leider fehlt diesem laufenden Kühlschrank nicht nur jeder Bezug zur Realität, sondern auch zur Marke und Kreativität.
    Ist doch lächerlich. Wenn ich den laufenden Kühlschrank sehe denke ich an Bosch oder Miele, im Zweifelsfall noch an Saturn. Aber wirklich nicht an Bier.

    Schon besser: Die Umsetzung von Bavaria. Obwohl es auch hier merkwürdig ist, eine so starke Marke wie Heineken so prominent 5 Sekunden vor der eigenen zu präsentieren. Kreativ ist eben nicht immer effektiv.

  • […] hat ja schon so manche fantastische Kampagne durchgesetzt. Ich errinere an den Walk-in-Fridge oder die Kampagne zum Champions League-Spiel. Einfach mal ganz großer […]

Kommentar schreiben

Name
E-Mail
Website

Dein Kommentar

200 Zeichen
kurz & knapp
 
sehr detailverliebt
prev
Vorheriger Artikel

Das perfekte Event

next
Nächster Artikel

Marti Fischer gewinnt mit „18 Imitationen“ YouTube’s Secret Talent 2010