Älter werden wir alle, nur wie, ist eine ganz individuelle Angelegenheit. Haben wir jemanden länger nicht gesehen, fallen Veränderungen schnell ins Auge: Lachfalten zeugen von freudvollen Ereignissen, eine graue Locke ziert die Stirn oder vielleicht hat das Haar am Ansatz doch schon das Weite gesucht.

Der Fotograf Thomas Kierok hat den Zeichen der Zeit in eindrucksvollen Aufnahmen nachgespürt. Für sein Projekt „100 Years of Life“ hat er in seinem Studio in Berlin-Mitte hundert Menschen vor schlichtem, schwarzem Hintergrund abgelichtet.

„Thomas Kierok works as a freelance portrait, people and business photographer in Berlin. He photographs for magazines, advertising agencies and companies. His first portrait photo book „Einsichten“ was published by Knesebeck Verlag in 2008 and his second portrait photo book „Mauergeschichten“ published by Braun Publishing in 2009. Thomas Kierok is represented by the image agency laif and works as a lecturer in photography.“

Die entstandenen hundert Porträtaufnahmen von 1 bis 100 – ein Bild für jedes Lebensjahr – hat er für einen Kurzfilm aneinandergereiht. Demnächst sollen die Fotografien jedoch auch in einem Bildband erhältlich sein. Hierfür sucht der Berliner Fotograf noch Unterstützer für seine Crowdfunding-Kampagne.






(via) Ciopyright Thomas Kierok