a-movies-before-after-visual-effects-19

Wir verraten dir jetzt bestimmt kein Geheimnis, wenn wir dir mitteilen, dass nicht alles, was du in Filmen und Serien siehst, echt ist. Am Set einer Filmproduktion ist dementsprechend eher wenig los, umso mehr haben anschließend die VFX-Experten zu tun. VFX steht für „visual effect“, also wörtlich übersetzt für die optische Wirkung. Und für die werden in einzelne Szenen nachträglich Hintergründe oder sogar Figuren eingefügt.

Um es dem Computer bei der Nachbearbeitung leichter zu machen, werden häufig so genannte „Bluescreen“ verwendet. Die müssen nicht unbedingt blau sein, sie dürfen nur nicht die gleiche Farbe haben wie die Kleidung eines Darstellers. Aber genug mit der Fachsimpelei: Schau dir mal die Set-Bilder von „The Walking Dead“, „Game Of Thrones“ oder „Life Of Pi“ an, und vergleiche sie mit den Fotos aus den fertigen Filmen und Serien. Und dann bewundere umso mehr die schauspielerische Leistung angesichts der fehlenden Atmosphäre am Drehort.

The Walking Dead

Source: lombok.com

Life of Pi

Source: bussinessinsider.com

Source: lombok.com

Game Of Thrones

Source: pizzadeonshare

The Secret In Their Eyes

Source: lombok.com

The Wolf Of Wall Street

Source: bussinessinsider.com

Boardwalk Empire

Source: Vimeo

Deadly Honeymoon

Source: lombok.com

The Great Gatsby

Source: bussinessinsider.com

Source: aeromental.com

Oz, the Great and Powerful

Source: hollywoodreporter.com

The Avengers

Source: alternativeart.com

District 9

Source: foxrenderfarm.com

Gravity

Source: bussinessinsider.com

Ugly Betty

Source: lombok.com

The Twilight Saga: Breaking Dawn

Source: hollywoodlife.com

The Dark Knight

Source: entretenimento.com

Grey’s Anatomy

Source: Youtube

Paranoia

Source: lombok.com

Alice In Wonderland

Source: Youtube

The Hobbit

Source: Youtube

The Twilight Saga: Breaking Dawn

(via)