Was man so alles mit einem Abdeckstift machen kann... - detailverliebt.de detailverliebt.de
548 11083

Was man so alles mit einem Abdeckstift machen kann…

Einige von Euch werden Ihn kennen. Rick Genest, Künstlername: Zombie Boy. Ein wirklich krasser Kerl, der am ganzen Körper tatoowiert ist. Aber wie sieht der Gute eigentlich ohne die ganzen Tattoos aus? Das können wir uns im folgenden Video in Ruhe ansehen.

Nun ja, offensichtlich muss die Kosmetikindustrie nach dem Tod von Michael Jackson wieder Werbung machen um neue Umsätze zu generieren.

Die Kosmetikfirma „Dermablend“ hatte aber auf alle Fälle eine geniale Idee und hat den mit Tattoos bedeckten Körper von Rick Genest einfach mal mit Ihren Produkten überarbeitet, und siehe da: Es ist kein Tattoo mehr zu erkennen. Besser kann man ein Produkt eigentlich nicht darstellen. Das Zeug scheint zu wirken.

Über das obige Video hinaus gibt es noch ein nettes „Behind the scenes“-Video, in dem genau zu sehen ist was alles abgedeckt wurde und wie sie das gemacht haben:

Wirklich cool gemacht! Hier kann man sich die Veränderung auch nochmal genau anschauen:

Ebenfalls krass fand ich, dass es von Zombie Boy eine gegossene Statue gibt. Und die sieht so aus:

Echt wahnsinn!

Was sagt Ihr? Cooles Marketing für so ein Produkt, oder?
via Nerdcore

Thorsten Rusch vor 6 Jahren

Kommentare

  • Floriansagt:
    24. Oct. 2011 um 21:39

    Es muss nicht immer der Laser sein

  • Sumitsagt:
    25. Oct. 2011 um 10:24

    Das erste Video ist in meinem Land nicht verfügbar oder son scheiß aber holy crap die Bilder :O

  • Nadinesagt:
    26. Oct. 2011 um 20:03

    Gab es auch schonmal mit Kat von D, weiß nur nicht mehr ob es das selbe Produkt war….

  • dthoelkensagt:
    26. Oct. 2011 um 22:01

    Wirklich interessant. Ich frage mich, wie er sich ohne seine Tattoos in den Moment so gefühlt hat.

  • Larasagt:
    27. Oct. 2011 um 11:32

    Krass krass krass, ich frage mich auch, wie er sich „ohne“ seine Tattoos so gefühlt hat… ob er das mal bereut hat mit den Tattoos? Muss furchtbar anstrengend sein in der Öffentlichkeit ständig angeglotzt zu werden.

  • Megggsagt:
    29. Apr. 2013 um 11:53

    Kat von D hat das für SEPHORA gemacht. :)

Kommentar schreiben

Name
E-Mail
Website

Dein Kommentar

200 Zeichen
kurz & knapp
 
sehr detailverliebt
prev
Vorheriger Artikel

Minimalistische Filmplakate

next
Nächster Artikel

Interessante Einblicke in das Startup „Dropbox“