snygo_files003-photoshopped-animals

Vor einigen Jahren entstand der Trash-Horrorfilm „Sharktopus“, in dem ein mutiertes Vieh, halb Hai und halb Tintenfisch, die Weltmeere unsicher machte. Vielleicht hatte der Reddit-Nutzer mit dem Username gyyp diesen B-Movie im Hinterkopf, als er die Bilderserie „Weird Animals“ schuf. Darin begegnen dir fantastische tierische Kreuzungen, wie etwa die aus Pinguin und Schwertwal, Ente und Pferd oder Meerschweinchen und Löwe.

Doch keine Sorge: Die gezeigten Kreaturen sind keine wilden Mutationen, von denen du eigentlich schon etwas in den Nachrichten hättest hören sollen. Vielmehr hat gyyp Fotos von den jeweiligen Tieren so mit Photoshop manipuliert, dass daraus fiktive Launen der Natur entstanden sind. Manche sehen so cool aus, dass wir wünschten, dass sie tatsächlich existieren, bei anderen macht uns schon der Anblick Angst. Um auch die kreativen Namen der durchmischten Tiere zu verstehen, solltest du ein wenig Englisch verstehen.















Copyright by gyyp (via)