Werbung für einen Horrorfilm - detailverliebt.de
27 2961

Werbung für einen Horrorfilm

Wie bewirbt man einen Horrorfilm? Diese Frage werden sich die Kreativen der Werbeagentur Jung von Matt auch gefragt haben. Und das Ergebnis ist eine spektakuläre Kampagne für die Horrorfilme von 13th Street.

Wie Ihr im Video sehen könnt, wurden die Toiletten von einigen Hamburger Nachtclubs präpariert und somit zum absoluten Grusel-Schocker für den nichts-ahnenden Besucher des stillen Örtchen.

Nichts für schwache Nerven

Der Effekt, der hier durch handelsübliche UV-Farbe, UV-Licht und einem Bewegungsmelder erzielt wurde ist unverkennbar. Für den ahnungslosen Protagonisten war dies sicherlich ein unvergessliches Erlebnis. Ich bin froh, dass ich kein Opfer dieser Inszenierung geworden bin, denn ich weiß nicht wie ich darauf reagiert hätte…

Wie hättet Ihr darauf reagiert? Schreiend raus gerannt oder locker und abgebrüht? Wie findet Ihr diese Form der Werbung? Cool oder total übertrieben? Fragen über Fragen… Wir freuen uns auf Eure Kommentare!

Last but not least: Vielen Dank an Marc, der uns auf dieses spektakuläre Video aufmerksam gemacht hat!

Thorsten Rusch vor 8 Jahren

Kommentare

  • Svensagt:
    08. Jun. 2010 um 17:13

    Wie geil ist das denn? Boah… edel… Ich will das live sehen. Menno, da sitz ich schon in HH und niemand verrät mir, welcher Nachtclub das war – und ob diese Installation noch dort ist.

    Ich liebe sowas. Ich würde mich erst erschrecken und dann nur noch feiern. Ob man sein Arbeitszimmer so einrichten darf? Hmmm was wird wohl meiner Freundin zu so einer Idee einfallen *grusel*

    Jedenfalls würd ich das wirklich gerne mal live erleben. Als Fan von Suspension, Crime und Horror ist das natürlich ein gefundenes Fressen für mein kleines nerdiges Herz.

  • Chrizsagt:
    08. Jun. 2010 um 22:26

    Das ist echt geil! Wenn ich das live miterleben würde, würde ich glaube ich erst mal voll austicken! ABER HAMMER IDEE!

  • Bjoernsagt:
    09. Jun. 2010 um 11:57

    Ich glaub kaum, dass du die Installation noch sehen kannst, Sven. Das ganze ist mittlerweile mehr als 2 Jahre alt.

  • Nilssagt:
    09. Jun. 2010 um 12:22

    Ich hätte meine Beine gepackt und wer gerannt =)

Kommentar schreiben

Name
E-Mail
Website

Dein Kommentar

200 Zeichen
kurz & knapp
 
sehr detailverliebt
prev
Vorheriger Artikel

Basketball, 3×3, Mathematik und Putzen

next
Nächster Artikel

Momentos von Nuno Rocha (LG Portugal)