Ich dachte immer, mensch, Uhu’s, solch friedliche Tiere. Sitzen da auf ihren Bäumen, schlafen viel und glucksen ab und zu vor sich hin. Selbt ein Kleber wurde ihrer Unbeweglichkeit gewidment. Doch denkste! Weit gefehlt. Uhu’s sind lautlose Killer. Ein Video in Super-Zeitlupe ist der Beweis.

httpvh://www.youtube.com/watch?v=37MNE8tOBG4

Ein wirklich lesenswerter Artikel auf Wikipedia beschreibt:

Uhus ernähren sich in erster Linie von kleinen bis mittelgroßen Säugern und Vögeln. Zu seiner Beute zählen in Mitteleuropa vor allem Igel, Ratten, Mäuse, Kaninchen, Feldhasen, Rabenvögel, Tauben und Enten. Uhus können Beutetiere im Flug wegtragen, die bis zu zwei Drittel ihres Körpergewichts wiegen. Zu ihren Beutetieren gehören daher gelegentlich auch die bis zu 2,2 kg schwer werdenden Eiderente, junge Frischlinge, Murmeltiere, junge Füchse oder schwache Rehkitze. Sie schlagen aber auch Graureiher, Habichte und andere Eulen. Zu den häufig von ihnen erbeuteten Eulenarten gehören der Waldkauz und die Waldohreule.

Erschreckend! Uhuuu, uhuu.