Zu Besuch bei AmbienteDirect.com in München - detailverliebt.de detailverliebt.de
35 28013

Zu Besuch bei AmbienteDirect.com in München

Wir waren kürzlich für Detailverliebt unterwegs und haben einen ganz besonderen Bloggerevent besucht. Es ging nach München ins DesignHaus von AmbienteDirect.com. Zwei Tage voller Highlights standen auf dem Programm und es ging um Designmöbel jeglicher Art. Das ist natürlich ein Thema, das uns sehr interessiert und mit dem wir uns immer gerne befassen, also haben wir uns sehr über die Einladung gefreut.

Nach dem Treffen der anderen Bloggerkollegen ging es los ins große DesignHaus von AmbienteDirect.com. Es ist einfach riesig und man muss sich alle coolen Designer-Möbel, die man schon immer gerne haben wollte, an einem Ort vorstellen und noch viele andere dazwischen, die man anschließend auch noch haben will. AmbienteDirect.com gibt es als Onlineshop schon seit 1998 und seit ein paar Jahren nun auch offline im Münchner DesignHaus. Auf drei Etagen mit zusammen 4800 Quadratmetern Ausstellungsfläche werden über 150 Marken präsentiert. Die obere Etage ist mit der großen Dachterrasse voller Outdoormöbel und einer fantastischen Aussicht über München bis hin zu den Alpen ein besonderes Highlight.

Wir haben uns erstmal alles in Ruhe angeguckt und all die gemütlichen und extrastylischen Sessel und Sofas ausprobiert. Besonders angetan hatten es uns auch die digitalen Shopping-Berater. Die gibt es nämlich in Form von iPads. Damit geht man durch den Laden und lässt sich alle Informationen zu den Produkten anzeigen, die einen interessieren. Die verschiedenen Leuchten kann man sogar per iPad selbst ein- und ausschalten, das macht natürlich Spaß!

Mein persönliches Highlight war der anschließende Besuch der Werkstatt von Designer Stefan Diez. So eine Gelegenheit bekommt man sonst ja nicht so einfach. Wir konnten einen richtigen Blick hinter die Kulissen werfen und haben verschiedene Entwürfe und Entwicklungsphasen unterschiedlicher Möbelstücke und Ideen zu sehen gekriegt. Natürlich darf ich euch hier keine Details verraten oder Fotos davon zeigen, weil einige Sachen wirklich noch nicht für die Öffentlichkeit bestimmt waren, aber es war schon alles sehr beeindrucken und inspirierend.

Am nächsten Tag wartete ein Video-Workshop auf uns. Es ging um Produktvideos. Wir konnten uns aus einer Auswahl an Produkten eins aussuchen, das wir anschließend mit seinen jeweiligen Funktionen in einem Video in Szene setzen wollten. Anette (von look! pimp your room) und ich haben uns beide für die Wire Cubes von Verner Panton entschieden, aus denen man Regale und andere Möbelstücke flexibel zusammenstellen kann, und haben uns zusammen an das Projekt gemacht.

Wir sind beide Video-Anfänger und haben uns deswegen für ein Stop-Motion-Video entschieden. Auf der Suche nach der passenden Location für unser Set sind wir am Ende im Treppenhaus gelandet. Dort konnte man die Treppenstufen gut für eine kleine Geschichte nutzen und der Style passte auch am ehesten zu unserem Produkt. Und das Video hier kam am Ende dabei heraus:

Images Copyright by AmbienteDirect.com

Dieser Artikel entstand mit freundlicher Unterstützung von AmbienteDirect.com



Juli Kolbe vor 3 Jahren

Kommentar schreiben

Name
E-Mail
Website

Dein Kommentar

200 Zeichen
kurz & knapp
 
sehr detailverliebt
prev
Vorheriger Artikel

Chainsaw Massacre Prank – Der Horror in der Tiefgarage

next
Nächster Artikel

Perfekte fotorealistische Tattoos von Valentina Ryabova